Guns N‘ Roses – November Rain

November Rain ist ein Lied der US-amerikanischen Hard-Rock-Band Guns N’ Roses, das auf dem Album Use Your Illusion I zu finden ist. Geschrieben wurde der Song von dem Sänger und Frontmann der Band Axl Rose. Der Song ist eine Ballade von zirka neun Minuten Länge, und reiht sich damit in die Liste bekannter epischer Balladen wie Stairway to Heaven von Led Zeppelin oder Bohemian Rhapsody von Queen ein. In den USA erschien die Single zu dem Lied statt im Februar erst im Juni 1992.

 

Das Video, eine Mischung eines Auftritts mit Orchester und der Geschichte Without you von Del James, wurde mit einem Budget von 1,5 Millionen Dollar realisiert und gehört damit zu den zwanzig teuersten Musikvideos aller Zeiten. Am Anfang sieht man Axl Rose wie er zu Bett geht und Tabletten einnimmt. Dann kommen Sequenzen aus dem Live-Auftritt, die in dem Video fortan immer wieder auftreten. Anschließend beginnt die Geschichte mit der Hochzeit von Axl Rose und seiner damaligen Freundin Stephanie Seymour, bei der neben vielen Gästen auch die Band zugegen ist.

Slash bemerkt, dass er die Eheringe vergessen hat, aber Duff McKagan hat daran gedacht und bringt welche mit. Slash verlässt als erster die märchenhaft wirkende Hochzeit und spielt vor der Kirche (die anscheinend in einer Steppenlandschaft steht) sein erstes Solo. Schließlich verlassen auch Rose und Seymour die Hochzeit, danach spielt Slash erneut ein Solo. Die nächste Szene zeigt die Feierlichkeiten nach der Hochzeit, bei der angestoßen und getanzt wird. Plötzlich zieht ein heftiger Regen auf und alle versuchen sich zu retten, wobei eine Person durch den Hochzeitskuchen springt und alles in einem Chaos endet.

Nun kommt der letzte Szenenwechsel. Man sieht dieselbe Kirche noch einmal, aber jetzt nur einen Pfarrer, wenige Gäste, den trauernden Rose und einen offenen Sarg, in dem Seymour liegt. Hierzu kommt das letzte Gitarrensolo von Slash, zu dem er in den Live-Sequenzen auf Roses Klavier steigt. Nachdem man Rose am Boden zerstört vor dem Grab sitzen sieht, kommt noch ein kleines Outro. Er wacht auf und ihm kommen Szenen der Hochzeit in den Sinn. Warum Seymour jedoch gestorben ist, bleibt auch am Ende des Videos vielen weiterhin unklar.

In der Langversion des Videos (9:16 Minuten) erscheint zum Schluss die Einblendung, dass dieses Video auf der Geschichte „Without You“ des Autors Del James basiert. Diese handelt von einem Rockstar, der einer Partnerin hinterhertrauert, welche sich mit einem Kopfschuss das Leben nahm, nachdem sie ihn beim Fremdgehen erwischte.

Quelle: Wikipedia

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=8SbUC-UaAxE

Janet Jackson – When I Think Of You

When I Think of You ist ein Lied von Janet Jackson aus dem Jahr 1986, das von ihr und dem Duo Jimmy Jam und Terry Lewis geschrieben wurde. Es erschien auf dem Album Control.

Die Regie des Musikvideos führte Julien Temple. Zu Beginn des Videoclips machen Leute Frühjahrsputz, dann wecken einige Polizisten ein paar Jungs, die in einem Ford Thunderbird schlafen, und vertreiben diese. Nach dem Tumult packt die Bewohner die „Tanzlaune“. Dann sieht man Janet Jackson auf einem Balkon, als sie sich den Tanzlustigen anschließt. Zwischen Backgroundtänzern läuft sie durch einen Teil des Viertels, passiert dabei eine Party sowie ein Restaurant und wird fotografiert. Im Rest des Videos durchläuft sie einen weiteren Teil des Viertels und tanzt eine Choreografie. Jacksons Neffen TJ und Taryll Jackson hatten im Clip auch einen Cameo-Auftritt.

Quelle: Wikipedia

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=EaleKN9GQ54

Dorthe – Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben

Wärst du doch in Düsseldorf geblieben ist ein deutscher Schlager der Sängerin Dorthe Kollo aus dem Jahr 1968. Kollo hatte das Stück unter ihrem damaligen Künstlernamen Dorthe veröffentlicht. Musik und Text stammen von Christian Bruhn und Georg Buschor.

Der Text handelt von einem Playboy aus Düsseldorf, den es auf eine Ranch nach Texas verschlagen hat, auf der die Ich-Erzählerin des Stückes offenbar zu Hause ist. Die stuft ihn zwar als „feinen Menschen“ ein und verliebt sich „auf den zweiten Blick“ in ihn. Letztlich ist er auf der Ranch jedoch deplatziert, verstört sein Reitpferd – woraufhin er abgeworfen wird – und blamiert sich, so dass „ganz Texas lacht“. Schließlich wäre ihn die Protagonistin gern wieder los und wünscht sich, er wäre bloß in Düsseldorf geblieben.

Quelle: Wikipedia

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=hAEKMKHubEo
1 2 3 5